Apple Watch

Im Rahmen der Apple Keynote in Cupertino hat der Hersteller sein erstes Wearable vorgestellt. Die Apple Watch genannte Smartwatch verfügt über ein leicht gebogenes und mit Saphirglas versehenes Display und wird voraussichtlich Anfang 2015 in zwei verschiedenen Größen sowie drei Editionen erscheinen.

Die erste Smartwatch von Apple wird nicht über ein rundes, sondern ein quadratisches, leicht gebogenes Touchscreen-Display verfügen. Auf der Apple Watch wird eine neuartige Icon-Matrix dargestellt. Anders als die bereits bekannte Bedienung vom iPhone oder iPad wird die Uhr neben einem länglichen Knopf über ein zusätzliches Drehrad, die sogenannte “Crown”, verfügen. Wird die Taste gedrückt, erscheint auf der Uhr wieder der Home-Screen – eine Drehung der “Crown” führt eine – je nach App – spezifische Aktion aus.
Wie nahezu alle Smartwatches verfügt auch die Apple Watch über zahlreiche Sensoren, die auf der Unterseite platziert sind. Zu den Senosoren gehört ein Pulsmesser. Die Apple Watch lässt sich drahtlos mit einem magnetischem Induktionsladegerät aufladen.

Apple Watch Versionen

Die Apple Watch wird zum einen mit Edelstahlgehäuse und Saphirglas angeboten. Darüber hinaus wird es eine Apple Watch Sport aus Aluminium und mit Ion-X-Glas sowie eine Apple Watch Edition aus 18-karätigem Gold und Saphirglas geben. Je nach individuellen Bedürfnissen bietet Apple für die Smartwatch unterschiedliche Armbänder (Silikon, Leder oder Edelstahl) sowie zwei unterschiedlichen Größen an.

Apple Watch: Features und Apps

Die Apple Watch wird ohne Touchscreen-Tastatur, aber dafür mit der bekannte Sprachassistenzsoftware Siri ausgestattet sein. In dem Apple Wearable ist vorerst kein Vibrationsmotor verbaut. Daher informiert die Apple Watch über die verbaute Taptic Engine mit einen leichten Druck auf den Träger über eingegangene Nachrichten. Mit einem Klick auf die Crown wird eine Liste der gespeicherten Kontakte aufgerufen. Der erste Eindruck liefert, dass mit der Apple Watch in Kombination mit einem der neu vorgestellten Geräte iPhone 6 oder iPhone 6 plus (aber auch das iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5) auch telefoniert werden kann. Auf der Keynote wurden auch bereits erste Apps von Drittanbietern für die Apple Watch vorgestellt. Hierzu gehören unter anderem Facebook und Twitter, aber es werden zukünfitg wohl noch weitere Anwendungen hinzukommen.
In der Keynote wurde auch die bereits in dem neuen Betriebssystem iOS 8 integrierte Health-App von iOS 8 vorgestellt. Diese Anwendung wird insbesondere in der Verwendung der Apple Watch noch interessanter: Die Smartwatch wird somit als Fitness-Tracker agieren. Um die relevanten Daten zu sammeln, sind in der Apple Watch ein Beschleunigungssensor verbaut und greift die GPS-Daten direkt vom iPhone ab.
Ein weiteres interessantes Feature der Apple Watch ist die Möglichkeit, die Uhr als Fernbedienung für Apple TV oder als Sucher für die iPhone-Kamera zu verwenden.