News zu Samsung Galaxy S7 / Edge

Neuigkeiten zu den Samsung-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge:
2 Highend-Octa-Core-Prozessoren verbaut, Snapdragon 820 offiziell präsentiert,
Massenproduktion des Exynos 8890 begonnen.

Galaxy-S6

Samsung Galaxy S6

Insiderberichten zufolge verbaut Samsung zwei Octa-Core-Prozessoren beim Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: den Samsung-Prozessor Exynos 8890 und den Qualcomm Snapdragon 820, die vergleichbar leistungsfähig sind und beide in Samsung-Werken produziert werden.

Exynos 8890 – Serienproduktion hat begonnen

Wie Medien aus Korea melden, hat der Exynos-Prozessor ein wenig Vorsprung in seiner Entwicklung als der Qualcomm-Chip. Deshalb hat Samsung hat früher als erwartet die Massenproduktion des Achtkerners Exynos 8890 gestartet. Der 64-Bit-Prozessor ist in der 14 nm Finfet-Technik produziert. Er nutzt die neuen Exynos M1 Prozessor-Kerne und soll Spitzen-Leistungen bieten. Bislang wurde immer über einen Start der Serienproduktion im Dezember spekuliert.

Snapdragon 820 offiziell präsentiert

Auf einem vergleichbarem Leistungsniveau arbeitet auch der neue Qualcomm-Prozessor, den die Amerikaner gestern offiziell präsentiert haben. Der Snapdragon 820 nutzt acht Kyro-Kerne, die etwa doppelt soviel Leistung wie das Vorgängermodell Snapdragon 810 bieten, wobei der 820er weniger Temperaturnstieg haben soll.

Im Highend-Systemprozessor sind der neue Grafikprozessor Adreno 530 GPU, mit 40% Leistungsplus, sowie ein LTE-Modem mit dem Daten-Renner Cat 12 eingebaut. Ebenfalls integriert ist ein WLAN-Modul, das bereits den neuen WiFi-Standard  802.11 ad unterstützt. Der Chip ist schnelllade-fähig mit Quick Charge 3.

Firmwareentwicklung des Galaxy S7 hat schon begonnen

Mittlerweile soll Samsung auch mit der Entwicklung der Firmware für das Galaxy S7 und S7 Edge begonnen haben. Im Blog von Sammobile geposted, hat Samsung in diesem Jahr die Entwicklung etwa einen Monat früher gestartet als beim Vorgängermodell, was wiederum Anlass für Spekulationen bietet. Der vorgezogene Beginn könnte darauf hinweisen, dass Samsung die Neuheiten nicht erst im März  (beim Vorgänger S6/S6 Edge) sondern schon im Februar präsentiert.
Drei Modellversionen werden erwartet: das Galaxy S7, das Galaxy S7 Edge und das Galaxy S7 Edge+. Ob Samsung wirklich alle drei S7-Versionen im Frühjahr präsentiert oder nur die Modelle mit den kleineren Displays (S7 und S7 Edge), bleibt unklar.

Das Galaxy S7 ist aktuellen Berichten zufolge mit einem flachen 5,2-Zoll-Display ausgestattet sein. Das Galaxy S7 Edge soll ein gebogenes Edge-Display im 5,2-Zoll-Format besitzen. Ein gebogenes Dipslay im 5,7-Zoll-Großformat bekommt das Galaxy S7 Edge+. Die drei Bildschirme bieten wie bei den Vorgängern eine Quad-HD-Auflösung von 1440 x 2560 Pixel.

Force-Touch-Technik – ja oder nein?

Zu den spannenden Fragen bei den Neuheiten gehört, ob Samsung die Displays der neuen Modelle erstmals mit einer Force-Touch-Technik ausstattet oder nicht. Das aktuelle iPhone-Modell iPhone 6s und oder das Huawei Mate S Special Edition verfügen über diese moderne Displaytechnik.

Rätsel um die Kamera

Recht viel Verwirrung und widersprüchliche Meldungen gab es in den letzten Wochen rund um die Kamera-Ausrüstung der neuen Samsung-Flaggschiffe. Gleich drei verschiedene Kamera-Chips wurden genannt. Entweder verwendet die Hauptkamera einen hoch auflösenden Sony-Kamerachip oder einen 20-Megapixel-Chip von Samsung – möglich wäre jedoch auch ein 12-Megapixel-Chip von Samsung mit extra großen Sensoren. Welcher Kamerachip wirklich zum Einsatz kommt, ist im Moment nicht absehbar.

S7-Verkaufsstart im Februar / März 2016

Widersprüchliche Meldungen gibt es auch über den Vorstellungstermin und den Marktstart der neuen Samsung-Modelle. Erwartet wird, dass Samsung ähnlich wie beim Galaxy Note 5 den Präsentationstermin und den Verkaufsstart im Vergleich zu den Vorgängermodellen etwas vorzieht, um die neuen Modelle etwas früher am Markt verkaufen zu können und so die Quartals-Verkaufszahlen zu pushen. Erwartet wird ein Vorstellungstermin im Februar oder März.