Whatsapp ist ab sofort kostenfrei

whatsapp

Der Messenger-Dienst Whatsapp wird komplett kostenfrei. Seine Finanzierung soll in Zukunft über neue Geschäftsmodelle verwirklicht werden.

Whatsapp ist ab dato kostenfrei. Das wurde am Montag vom Unternehmensgründer Jan Koum auf der DLD Konferenz in München angekündigt. Der Grund soll die nicht überall gegebene Verfügbarkeit von Kreditkarten sein – auch wenn der Preis nur bei einem Dollar pro Jahr liege. Kreditkarten sind der meistgenutzte Weg zur Zahlung in App Shops.

Der zum Facebook-Konzern gehörende Messenger-Dienst war bisher im ersten Nutzungsjahr gratis. Danach wurden in Deutschland Kosten von 89 Cent für jedes weitere Jahr berechnet. Dafür sollte auf Werbung zu verzichtet werden.

Nun will Whatsapp sein Geschäftsmodell ändern. Wie der Messenger-Dienst im offiziellen WhatsApp-Blog postet, will man weiterhin auf Werbung verzichten. Doch die Facebook-Tochter will sich künftig für Konzerne und Organisationen öffnen. So sollen Nachrichten, die bisher als SMS oder Anruf den Nutzer erreicht haben, bald auch über Whatsapp versandt werden können. Als Beispiel führt Whatsapp etwa die Warnung über einen verspäteten Flug durch die Fluggesellschaft an.

Mit diesem Schritt entwickelt sich Whatsapp wie auch der Facebook Messenger von der Messenger-App hin zur Plattform. Wie bei den in Asien erfolgreichen Diensten WeChat und Line könnten bald ganze Geschäftsmodelle auf der Messenger-App aufgebaut werden – von der persönlichen Beratung bis zur Lieferantenbestellung.